GreenAcacia – Investment in Akazien-Plantage
Nur 12 Jahre Laufzeit

Investieren in Holz

Sie investieren für mind. 2625,00 Euro in eine aufgeforstete Akazien-Plantage
ForestFinance sorgt für die Pflege der Bäume während der Laufzeit von nur 12 Jahren
Bis zum Ende der 12jährigen Laufzeit werden ca. 5000 Euro ausgezahlt
Dies entspricht einer jährlichen Rendite von ca. 6% (IRR).

GreenAcacia – die ökologische Geldanlage

GreenAcacia ist das Plantagen-Investment in die Akazienart Acacia mangium mit dem kurzfristigen Ziel einer schnellen Holz- bzw. Biomasseerzeugung. Langfristig und bereits während der Laufzeit von 12 Jahren beginnend, werden die Plantagen in ökologisch wertvolle Mischwälder umgewandelt. Mit GreenAcacia hat ForestFinance eine Geldanlage mit kurzer und profitabler Investitionsdauer sowie einer ökologischen Zielsetzung entwickelt.

GreenAcacia – Investment in Holz

Als GreenAcacia Kunde investieren Sie einmalig in bereits aufgeforstete Acacia mangium Plantagen. Je nach Größe der Fläche investieren Sie ab 2.625,00 Euro für 0,25 Hektar.

Die Laufzeit des Waldinvestments beträgt nur 12 Jahre. Bereits in den Jahre 3, 5, 7 und 9 werden erste Durchforstungen vorgenommen und Erlöse erzielt, die an Sie ausgezahlt werden. Je nach Qualität des Holzes und Ermessens der forstlichen Dienstleister, können die Durchforstungen auch zu einem anderen Zeitpunkt erfolgen. Am Ende der Laufzeit wird mit der Endernte der höchste Erlös erzielt, so dass für einen Hektar insgesamt 19.950,00 Euro über die gesamte Vertragslaufzeit von 12 Jahren bei einem normalen Verlauf erzielt werden kann. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von ca. 6,2% (IRR). Unter normalen Verlauf ist ein nur geringer bis kein Preisanstieg von Akazienholz kalkuliert, das Holz nur national verkauft wird und der Zuwachs pro Hektar sich auf 240 m3 beläuft (siehe Grafik rechts). Bei einem guten Verlauf sind auch höhere Renditen zu erzielen.

Hinweis

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Ernteertrags-Prognosen pro Hektar

Preise für GreenAcacia

Alle Vorteile im Überblick:

prognostizierte mittlere Rendite von ca. 6 Prozent
prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von ca. 200 Prozent
Ernten ab Jahr drei nach Investment möglich

voraussichtlich fünf Auszahlungen
Erträge primär aus Holzverkauf

Vertragsgrundlagen

GreenAcacia setzt sich aus zwei Verträgen zusammen. Den Grundstückspachtvertrag über die Pachtzeit von 12 Jahren und aus einem Forstdienstleistungsvertrag, mit dem Sie ForestFinance beauftragen, die Bäume bzw. die Fläche zu managen und das Holz zu vermarkten.

Transparenz

Für ForestFinance ist Transparenz sehr wichtig. Daher wird der jährliche Geschäftsbericht auf der Homepage veröffentlicht, so dass sich jeder ein Bild von der finanziellen Situation des Unternehmens machen kann.

Sicherheit und Qualität

  • ForestFinance verfügt über 20 Jahre Erfahrung in Walddirektinvestments mit nachgewiesenen Erfolgen. So sind bereits erste Auszahlungen aus GreenAcacia-Forsten in Vietnam und Kolumbien an Kunden erfolgt.
  • Verkaufsprospekt nach den Vorgaben des Kleinanlegerschutzgesetzes (KSG)
  • Für jeden Hektar GreenAcacia wird eine Holzmenge von 240 m3 innerhalb der Vertragslaufzeit durch den Forstdienstleister garantiert. Sollte diese Menge nicht eintreten, wird sie aus anderen Flächen aufgefüllt.
  • Sie investieren in reale Werte – Wald- / Biomasse- / Holzproduktion – und somit in nachwachsende Rohstoffe, die international handelbar sind und deren Wert weitgehend unabhängig von Wechselkursen weltweit Bestand hat.
  • Die Plantagen sind mit einer Feuerschutzversicherung abgesichert, die die Nachpflanzungen übernimmt.

Risiken und Gefahren

Wie jedes Investment birgt auch GreenAcacia Risiken, die bis zu einem Totalverlust führen können. Das Sicherheitsnetz von ForestFinance reduziert allerdings die Risiken auf ein verträgliches Maß, so dass die Chancen die Risiken bei weitem übersteigen.
Informationen über möglichen Risiken finden Sie in der Broschüre und auf www.forestfinance.de

Ernteertragsentwicklung für einen Hektar

Die Auszahlungen aus GreenAcacia Kolumbien setzen sich zusammen aus den Erträgen aus der Vermarktung des Holzes. Abhängig von Erntemenge und Preis können diese Erträge schwanken. Die Berechnungen erfolgen auf Basis derzeitiger Mengen und Preise sowie Sicherheitsabschlägen und stellen eine Durchschnittsprognose dar.

Globaler Holzverbrauch – steigend!

Der Weltholzverbrauch wächst seit Jahrzehnten – Tendenz steigend. Die Nachfrage nach Hölzern wird ebenso wie die Weltbevölkerungszahl beständig steigen.

Standort Kolumbien

In den letzten zehn Jahren hat sich das Umfeld – insbesondere die Sicherheitslage – in Kolumbien stetig verbessert. Dies hat auch positive Auswirkungen auf die
Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft. Die kolumbianische Regierung will in
den nächsten Jahren 1,3 Millionen Hektar Land forstwirtschaftlich entwickeln.
Neuaufforstungen werden durch Steuerbegünstigungen und wenig Bürokratie gefördert und erleichtert – hervorragende Bedingungen für Investoren, da sich zudem
das technische Know-how im Forstbereich auf hohem Niveau befindet.

„In den letzten 25 Jahren hat Kolumbien die meisten anderen Volkswirtschaften der Region mit einem Wachstum von 4,5 Prozent überflügelt“, berichtet die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in ihrem Länderinformationen- Portal online im Februar 2015. Die neue innere Stabilität und Sicherheit erhöht die Attraktivität für ausländische Investoren. Auftrieb erhält die kolumbianische Wirtschaft vor allem durch eine steigende Inlandsnachfrage und hohe ausländische Direktinvestitionen. Freihandelsabkommen mit USA und EU/Deutschland kurbeln das Wachstum weiter an. Kolumbien ist Mitglied der Weltbank, der WTO, der IDB (Inter-American Development Bank) und des IWF.